Zögern Sie nicht, uns zu kontaktierten
(+49) 8206 - 90 33 05
Matratze für alle Gewichtsklassen

Matratzenhärte - Die richtige Schlafunterlage

veröffentlicht am 28.11.2019 |

Tipps zur Matratzenhärte für jeden, der gut schlafen will! Denn dazu stellt sich folgende Frage: Mit welcher Matratze liege ich richtig, bzw. auf welcher? Ein wichtiger Aspekt bei der Suche nach der optimalen Matratze ist die Matratzenhärte. Wie hart oder weich eine Matratze ist, kann je nach eigenem Körpergewicht und Größe einen massiven Einfluss auf die Schlafqualität haben. Aber wir sagen Ihnen, mit welcher Härte Sie richtig liegen: Unsere Tipps zur Matratzenhärte helfen Ihnen, für sich und Ihre Gewichtsklasse genau den richtigen Härtegrad zu finden.

Alles eine Frage des Gewichts

Und damit hätten wir eigentlich schon einen der wichtigsten Tipps zur Matratzenhärte gegeben - denn es kommt hauptsächlich auf Ihr eigenes Körpergewicht an. Wir sagen Ihnen, welche Matratzenhärte Sie bei welchem Gewicht nutzen sollten - Unsere Tabelle klärt Sie auf:

Härtegrad Gewicht Liegeempfinden auf der Matratze
H2 70 kg und weniger weich
H3 70 - 100 kg mittel
H4 100 - 130 kg hart
H5 über 130 kg sehr hart

 

Welcher Härtegrad Matratze passt zu mir?

Sie sehen also, dass die Auswahl der richtigen Matratzenhärte eigentlich ganz einfach ist. Alles, was Sie tun müssten, wäre, sich einmal auf die Waage zu stellen, um dann die passende Matratzenhärte auszuwählen. Das Körpergewicht ist der Unterschied im Härtegrad der Matratzen. Nur sollten Sie verstehen, 60 kg auf eine Größe von 160 cm verteilen sich völlig anders als 60 kg auf 195 cm Körpergröße. Deshalb müssen Sie darauf achten, damit Gewicht und Größe in der Zonierung einer Matratze aufeinander abgestimmt werden. Es gibt aber auch Menschen, die generell oder wegen bestimmter Rückenschmerzen besser auf härteren Matratzen schlafen.

Tipp: Zu weich sollten Sie grundsätzlich lieber nicht liegen, denn dann kann eine dauerhaft unnatürliche Biegung der Wirbelsäule zu Schmerzen führen.

Tipps zur Matratzenhärte: Gibt es auch eine einstellbare Matratze?

Nun sind die Härtegrade ja doch relativ starr und wo einmal eine H2-Matratze liegt, da können auch nur Menschen bis 70 kg liegen, oder? Ganz so eingeschränkt ist es nicht, es gibt hier zwei Lösungen:

1. Wechsel-Matratzen, die wendbar sind und je Seite zwei verschiedene Härtegrade haben. Leider berücksichtigen diese nicht die Körpergröße.

2. Und dann gibt es die Dynaglobe Luftkernmatratzen, die nicht einen Härtegrad bieten, nicht zwei, sondern alle, die Sie brauchen! Zusätzlich lassen sich einzelne Zonen individuell im Liegen einstellen.

Die Dynaglobe Matratze: Härtegrad und Zonen einstellbar

Daher lautet unser bester Tipp zur Matratzenhärte: Kaufen Sie eine Dynaglobe Luftkernmatratze. Die einstellbare Matratze bietet Ihnen die freie Auswahl der Matratzenhärte - stufenlos! Auch für Betten mit häufig wechselnden Nutzern (z.B. Hotelbetten) ist das ideal. Unsere härteverstellbare Matratze kann sich perfekt auf jedes Schlafbedürfnis anpassen, auch in Bezug auf Körperform, Körpergröße und Gewichtszonen - und das per Fernbedienung oder über eine Smartphone-App! Mit Wellnessprogrammen.

 

powered by webEdition CMS