Zögern Sie nicht, uns zu kontaktierten
(+49) 8206 - 90 33 05

Bett oder Matratze?

Bett oder Matratze: Was hat mehr Einfluss auf den Schlaf?

veröffentlicht am 03.08.2021 | Wissenswertes zu Matratzen

Massivholzbett oder Boxspringbett? Verstellbarer oder starrer Lattenrost? Kaltschaum- oder Gelschaummatratze? Wasserbett oder Luftkernmatratze? Der Bettenmarkt bietet unzählige verschiedene Kombinationen an. In den meisten Fällen sorgen die umfangreichen Auswahlmöglichkeiten für noch mehr Verwirrung. Doch welches der Bestandteile hat den meisten Einfluss auf einen erholsamen Schlaf?

Guter Schlaf ist die Grundlage für einen guten Tag. Denn er entscheidet maßgeblich über das persönliche Wohlbefinden. Nur ein wohltuender Schlaf bewahrt die volle Leistungs-, Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit. Wer also gut schläft, ist nicht nur gesünder, sondern auch besser gelaunt, weniger krank und sieht sogar besser aus. Damit die Nacht wirklich erholsam ist, benötigt unser Körper eine bequeme und ergonomisch passende Unterlage. Aber auch die besten Betten alleine schaffen es nicht, Symptome wie z.B. Rückenschmerzen oder Hohlkreuz zu bekämpfen. Denn neben dem favorisierten Bettgestell bildet einerseits der passende Lattenrost und vor allem die richtige Matratze die Basis für ein komfortables Schlaferlebnis.

Das Bettgestell – Erfreut in erster Linie das Auge

Ob Futon-, Himmel- Wasser- oder Boxspringbett – für welches Bettgestell wir uns entscheiden, hängt in erster Linie von unserem persönlichen Geschmack ab. Beim Kauf sollte man vor allem auf die Beschläge achten. Denn diese halten das Bett schlussendlich zusammen; sie sollten daher für Stabilität sorgen und geräuschlos im nächtlichen Gebrauch sein. Ein Bettgestell dient primär der Optik – auf den gesunden Schlaf hat es ergonomisch so gut wie keinen Einfluss.

Der Lattenrost – Hygiene sticht Komfort

Der Lattenrost beeinflusst die Festigkeit Ihrer Matratze minimal. Überwiegend erfüllt er lediglich die Funktion der Luftzirkulation. Würden Sie mit Ihrer Matratze direkt auf dem Boden schlafen, birgt dies das Risiko, durch Feuchtigkeitsbildung Schimmelsporen zu erzeugen. Diese Aufgabe meistern auch ganz einfache starre Eigenkonstruktionen. Die angepriesenen Vorzüge von besonderen Leisten, Zonen und Gelenken stellten sich laut Stiftung Warentest (test 10/2015) als haltlos dar – zum Teil bewirkten sie sogar das Gegenteil.

Die Matratze – Der Grundstein für einen guten Schlaf

Einen maßgeblichen Einfluss der Schlafqualität ruft die Matratze hervor. Deshalb kann eine schlechte Matratze schnell zum Problem werden. Umso mehr kann die richtige Matratze allerdings den Grundstein für Ihre Gesundheit legen. Die Matratze muss zum Beispiel punktelastisch sein. Das heißt, dass sie an den richtigen Stellen nachgeben, an anderen unterstützen muss. Je individueller Ihr Bettsystem an Ihren Körper angepasst wird, desto förderlicher ist der Abstützungs- und Erholungseffekt. Für ein völlig neues Schlaferlebnis bieten insbesondere Luftkernmatratzen einen positiven Effekt und verbinden Gesundheit mit Wellness und Lifestyle.

Datenschutzeinstellungen

Auf dieser Website werden Daten wie z.B. Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analysen, Marketingfunktionen und Personalisierung zu ermöglichen (Zustimmung jederzeit widerrufbar). Mehr lesen.
Essentielle Cookies

powered by webEdition CMS