Zögern Sie nicht, uns zu kontaktierten
(+49) 8206 - 90 33 05
neue Matratze - alte Matratze

Neue Matratze

veröffentlicht am 17.05.2019 | Wissenswertes zu Matratzen

Neue Matratze: wie oft muss man wechseln?

Eine neue Matratze - wie oft ist sie eigentlich nötig? Eine gute Frage, die Sie sich mit ein paar Folgefragen leichter beantworten können. Wie oft man sie wechseln muss, dabei spielt vor allem Ihr Wohlbefinden eine wichtige Rolle: Liegen Sie bequem und komfortabel? Wie fühlen Sie sich morgens? Haben Sie vielleicht Nacken- oder Rückenschmerzen? Je nachdem, wie Sie diese Fragen für sich beantworten, könnte es an der Zeit für neue Matratzen sein!

Wann ist es Zeit für eine neue Matratze: Die Liegekuhle

Noch nicht einmal ein großer Matratzen-Experte müssen Sie bei der Matratze mit Liegekuhle sein. Dabei beult sich die Matratze in der Regel zentral nach innen durch, eben da, wo immer des Nächtens Ihr Körperschwerpunkt liegt. Die ausgebeulte Matratze ist nicht nur deutlich weniger komfortabel beim Liegen. Sie ist auch ungesund für die gesamte Wirbelsäule, weil diese beim Liegen in der Kuhle unnatürlich verbogen wird.

Tipp: Durch regelmäßiges Wenden Ihrer Matratze können Sie die Bildung von Kuhlen effektiv und mit wenigen Handgriffen hinauszögern.

Altersbedingte Verschleißerscheinungen in Matratzen:

• Kuhlen
• Vertiefungen
• durchgelegene Stellen
• Ausgeleierte Federkerne

Wann neue Matratze: Rücken- und Nackenschmerzen

´Aber warum soll ich die Matratze tauschen, wenn sie eigentlich noch gar so alt ist', werden Sie sich jetzt vielleicht fragen. Auch wenn die Matratze noch nicht ganz so alt ist, dass man auf ihr in der Mitte durchhängt, kann sie für Beschwerden sorgen. Es kann auch schlicht und ergreifend eine für Sie unpassende Matratze sein. Hier spielt der Härtegrad eine wichtige Rolle, der immer auf den Liegenden und dessen Körpergewicht abgestimmt sein muss. Je schwerer Sie sind, desto härter muss die Matratze sein, damit Sie nicht durchhängen und die Matratze somit auch nicht schneller verschleißt.

Neue Matratze - wie oft tauschen? Auf das Raumgewicht kommt es an!

Unabhängig vom Härtegrad gibt es aber auch noch einen anderen wichtigen Wert bei Matratzen, an dem Sie sich orientieren können, wenn Sie über einen Matratzenwechsel nachdenken: das Raumgewicht. Es gibt an, wie schwer ein Kubikmeter Matratzenschaumstoff in Kilogramm ist. Der Wert sollte bei täglich frequentierten Matratzen über 30 liegen. Falls dies bei Ihrer Matratze nicht der Fall ist und Sie Ihre Matratze nicht sporadisch nutzen, empfehlen wir einen Wechsel.

Wann Matratze wechseln? Auch hygienische Gründe

Zu guter Letzt ist es natürlich auch die Hygiene, an die Sie bei einem möglichen Matratzentausch denken sollten. Bedenken Sie dabei vor allem, dass Körperflüssigkeiten oder auch Haarschuppen ständig auf die Matratze gelangen und hier einen idealen Nährboden für die berüchtigten Milben bieten. Auslüften, Waschen oder auch ein Milbensauger sind aber auch hier nur bestenfalls eine Verzögerung des eigentlichen Problems, sodass Sie auch hier irgendwann wechseln sollten.

Neue Matratze wie oft wechseln?

Günstige, leichte Matratzen: 2 - 3 Jahre
Gute Qualität mit hoher Materialdichte: alle 5 - 8 Jahre
Luxusmatratzen: 10 - 14 Jahre

powered by webEdition CMS